So funktioniert die Langzeit-Versiegelung von Flugzeugen, PKW und Booten

Spezielle Keramik-Schutzmittel können auf fast alle Oberflächen aufgetragen werden

Die Oberflächenbehandlung durch Keramikversiegelung ist eine bewährte Methode, bei vielen Menschen aber noch unbekannt. Wir fassen hier zusammen, was Sie darüber wissen sollten.

Für welche Oberflächen ist die Keramik-Beschichtung geeignet?

Für fast alle Oberflächen, außer zum Beispiel bestimmte Kunststoffe wie Polyethylen, Polypropylen und PVC. Ansonsten können wir damit grundsätzlich Metall, Glas, Stein, Holz und sogar Textilien schützen. Sinnvoll ist eine Keramik-Veredelung überall dort, wo Oberflächen vor Korrosion geschützt werden sollen, und als Beitrag zur Optik des Fahrzeugs, also besonders auf Lack.

Wie werden die Oberflächen vorbehandelt?

Lacke müssen komplett ausgehärtet sein und die Oberflächen gründlich gereinigt werden. Diese Reinigung ist in unserem Service inbegriffen. So stellen wir sicher, dass sämtliche Farb-, Staub-, Ruß-, Öl-, Wachs- und anderen Rückstände vollständig entfernt werden.

Wir verwenden spezielle Bio-Reiniger und schonende Methoden, da der Säuberungsvorgang teilweise mehrmals wiederholt werden muss.

Erfahrung bei der Vorbereitung, die sich auszahlt

Sämtliche Kunststoffe und kritische mechanische oder elektronische Teile werden vor der Keramik-Veredelung abgeklebt, um Schäden oder Verfärbungen zu vermeiden. Dank langjähriger Flugerfahrung wissen wir, worauf es dabei ankommt und wie man mit der Technik umgehen muss.

Auch die Arbeit mit dem Lack erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Lassen Sie am besten zur Vorbereitung von uns kontrollieren, ob es Schadstellen oder Verfärbungen gibt, dann bekommen Sie ein perfektes Ergebnis!

Die Keramik-Langzeitversiegelung

Nach einer abschließenden Reinigung mit Alkohol beginnt die Versiegelung mit dem Spezial-Lackschutz. Die Keramikversiegelung ist eine durchsichtige Flüssigkeit, die mit einem weichen Mikrofasertuch ohne Druck in den Lack poliert wird. Sie verbindet sich dauerhaft durch eine ungefährliche chemische Reaktion mit dem Lack und bildet eine spiegelglatte Oberfläche.

Die Trocknung ist nach zwei bis fünf Stunden abgeschlossen. Wir achten darauf, dass in dieser Zeit keine Verunreinigungen durch Insekten oder Staub entstehen können.

Aushärtung und Pflege einer Keramik-Beschichtung

Die vollständige Aushärtung kann bis zu 10 Tage dauern. In dieser Zeit kann das Fahrzeug schon benutzt werden, die Oberfläche ist aber noch empfindlich gegen Kratzer. Wir empfehlen Ihnen die Aushärtung an einem warmen, trockenen Platz.

Die Pflege danach ist völlig problemlos. Eine Reinigung mit sanften Reinigungsmitteln und einem Mikrofasertuch oder reinem Wasser sind häufig ausreichend.

Die Langzeit-Versiegelung hält je nach Beanspruchung etwa 5 Jahre lang und kann dann einfach erneuert werden.

Sie haben noch Fragen?

Dann rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.